Weißer Pfeffer

3,49 3,95  inkl. MwSt.

Auswahl zurücksetzen

6,98 7,90  / 100 g

Weil mit der Schale auch viele Aromen verschwinden, ist weißer Pfeffer weniger würzig, dafür deutlich schärfer als schwarzer.

Artikelnummer: n.a. Kategorien: ,

Lieferzeit: 2-5 Werktage

Das könnte dir auch gefallen …

Muskatnuss

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-5 Werktage

Muskatnuss

2,49 2,95  inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Ceylon Zimt gemahlen

inkl. 7 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-5 Werktage

Ceylon Zimt gemahlen

2,95  inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Kreuzkümmel (Kumin)

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-5 Werktage

Kreuzkümmel (Kumin)

2,95  inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Koriander

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-5 Werktage

Koriander

2,95  inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Nelken Gewürz

inkl. 7 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-5 Werktage

Nelken Gewürz

2,95  inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Weitere Produkt Information

glut1

OHNE GLUTAMAT

chemie

OHNE GESCHMACKSVERSTÄRKER

natural

100% NATÜRLICH

Beschreibung
Der Pfefferstrauch (Piper) gehört zur Familie der Pfeffergewächse und war ursprünglich in Indien beheimatet, bevor er von dort nach Indonesien und Malaysia gelangte. Heute wird er auch in Vietnam, China, Madagaskar und Brasilien angebaut. Schon in der Antike als Gewürz sehr beliebt, waren Pfefferkörner ein Luxusartikel und wurden zeitweise sogar als Zahlungsmittel benutzt. Heute zählt Pfeffer zu den weltweit am meisten verwendeten Gewürzen. Seine Schärfe verdankt er dem in den Beeren enthaltenen Piperin. Für weißen Pfeffer werden die reifen, roten Beeren in Wasser eingeweicht, geschält und anschließend getrocknet.
Verwendung
Die äußerlich eher unscheinbaren Beeren passen grundsätzlich zu allen hellen Gerichten und können immer dann verwendet werden, wenn es weniger aufs Würzen, sondern aufs Scharfmachen ankommt.
Besonders gut macht weißer Pfeffer sich in hellen Butter- und Sahnesaucen (Sauce Hollandaise, Bechamel), in Cremesuppen (aus Kartoffeln, Champignons, Spargel, etc.) und in Dressings. Auch Fisch, Geflügel und Kalb werden mit weißem Pfeffer aufregend pikant.

Tipps
Pfeffer wirkt wärmend, stärkend, appetitanregend, verdauungs- und durchblutungsfördernd.

Weil er hitzeempfindlich ist, sollte man mit weißem Pfeffer erst gegen Ende der Garzeit würzen.